Köcherbaum - Aloe dichotoma (10 Korn)

Köcherbaum - Aloe dichotoma (10 Korn)
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Ausverkauft
Verfügbarkeit in der Prüfung!
Art.Nr.: tr12571

auch unter dem Namen Drachenbaum-Aloe bekannt


Produktinformation

Wissenswertes: Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich.
Der Köcherbaum ist bei uns auch unter dem Namen Drachenbaum- Aloe bekannt. Er gehört zu den schönsten baumförmigen Sukkulenten und bildet einen auffälligen, dicken und schwammigen Stamm aus, der für lange Zeit Wasser speichern kann. Die reichverzweigte Astkrone ist mit spitzen, dickfleischigen Blättern besetzt. Die Blüten sind gelb.

Herkunft: Der Köcherbaum ist die Charakterpflanze der Savannen Südwest-Afrikas und der Wüstenregionen Namibias.

Anzucht: Der Köcherbaum zählt zu den keimblättrigen Pflanzen. Streuen Sie das Saatgut auf feuchte Anzuchterde. Bedecken Sie die Samen nur dünn mit der Erde und stellen Sie sie warm (22° bis 27°C; z.B. auf der Heizung). Die Samen keimen schnell.

Standort / Licht: Für ein optimales Wachstum ist viel Licht erforderlich. Wählen Sie am besten einen sonnigen Standort. Da die Aloe recht anpassungsfähig ist, gedeiht sie aber auch im Schatten etliche Jahre.

Pflege: Der Boden sollte einen Sandanteil von 25% aufweisen. Der Wasserbedarf ist sehr niedrig. Halten Sie die Pflanze im Sommer nur mäßig feucht und lassen Sie die Erde ruhig immer wieder antrocknen. Der Köcherbaum sollte von April bis Oktober alle 2 bis 3 Wochen mit Kübelpflanzendünger versorgt werden. Schädlinge oder Krankheiten kommen so gut wie nie vor.

Überwinterung: Im Winter muß der Standort nicht so hell sein. Das Gießen können Sie fast vollständig einstellen und die Temperatur sollte nicht über 12° C liegen. Ist der Standort im Winter sehr hell, darf auch die Temperatur höher sein. Der Stamm benötigt eine Stütze, die aber nach 1 bis 2 Jahren entfernt werden kann.

Wichtige Anzuchttips !! Benutzen Sie zur Aussaat bitte unbedingt Anzuchterde oder Kokosfaser, da diese luftdurchlässig und nährstoffarm sind. Das gewählte Aussaatsubstrat sollten Sie während der gesamten Keimdauer gleichmäßig feucht, aber nicht naß halten. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit einer lichtdurchlässigen Folie oder Glas ab.
Um ein Verschimmeln der Erde zu vermeiden, sollten Sie den Topf alle 3 Tage kurz lüften. In den ersten 6 Wochen nach dem Austrieb volle Sonne (im Sommer) vermeiden. 5 - 8 Wochen nach dem Austrieb können die Sämlinge vorsichtig pikiert (umgetopft) werden. Achten Sie bitte darauf, daß dabei die jungen Wurzeln nicht beschädigt werden.